Wormser Spielzeugauktion

Der Lineol Papst ist tot

 
Der Lineol Papst, so wurde Gert Duscha über Jahrzehnte respektvoll von den Freunden und Sammlern von Masse Aufstellfiguren genannt, ist tot. Am 8. August 2021 starb er nach kurzer Krankheit im Alter von 77 Jahren. Allen Sammlern von Lineol Figuren, Fahrzeugen und Zubehörteilen war Gert Duscha rund um den Globus bekannt. Er war ein echtes Urgestein unserer Sammlerszene und nach Übernahme des Markennamens Lineol und der dann beginnenden Neuproduktion in den Jahren 1984/85 auch ein stetiger Entwickler von neuen Figurenserien und Modellen.

Wurden Lineol Figuren früher aus Masse hergestellt, schwenkte Gert Duscha nach einigen Versuchen und Experimenten rasch auf den Stoff Resin um. Bis 1987 fand die Produktion in Oberhausen statt und nach dem Umzug nach Marienmünster dann an dieser neuen Wirkungsstätte. Doch bereits lange vor dieser Zeit machte sich Gert in den internationalen Sammlerkreisen von Aufstellfiguren einen Namen. 1973 erschien die erste Ausgabe „Der Lineol-Soldat“ - Mitteilungen für Sammler und Freunde alten Militärspielzeugs - herausgegeben von Gert Duscha in Zusammenarbeit mit Dr. Wolfgang Papenroth. Sein erster fachmännisch erstellter Artikel in dieser Zeitschrift beschrieb detailliert die leichte Lineol Feldhaubitze mit Bedienungsmannschaft. Artikel über die seltene Lineol Halbketten-Zugmaschiene, die schwere Lineol Feldhaubitze und unzählige weitere sollten folgen. Mit Ausgabe II 1974 wurde Ernst Schnug ständiger Fach-Mitarbeiter, der dann ab der ersten Ausgabe 1978 die Herausgabe des Heftes übernahm. Mit der Ausgabe IV 1987 endete die Aera des „Lineol Soldaten“. Die Zeitschrift wurde dann unter einer neuen Redaktion und dem Namen „Figuren Magazin“ bis zum heutigen Tage weitergeführt.

Bereits vor 4 Jahren legte Gert die Geschäftsführung in die Hände seines Sohnes Dirk, war aber bis zuletzt beratend in vielen Angelegenheiten des Unternehmens tätig. Durch die Übergabe der Firma Lineol Modellspielwaren an seinen Sohn, der schon seit vielen Jahren im Betrieb mitarbeitete, hat Gert in kluger Voraussicht das Fortbestehen des Betriebes gesichert. Ich persönlich habe Gert stets als einen sehr kompetenten und stets hilfreichen Sammlerfreund kennengelernt. Er war immer mit Rat und Tat zur Stelle und hielt mit seinem enormen Wissen nie hinter dem Berg.

Sein Name wird für immer mit dem Markenzeichen Lineol und den Figuren und Fahrzeugen, die so viele Menschen begeisterten und dies noch bis heute tun, verbunden bleiben. Die Sammlerszene hat einen großen Protagonisten verloren.

Unsere Anteilnahme gilt seinen Hinterbliebenen.

RIP

    
Datum: 18.08.2021
Autor: Volker Reichmann
Fotos: Dirk Duscha


Gerd Duscha


 

Leserkommentare

Mitglied , 25.08.2021: Hallo Volker, besser kann man es kaum ausdrücken. Danke für deinen Beitrag. Dem schließe ich mich an. - Gert war auch ein guter Sammlerfreund. - Hannes

Ihr Kommentar

Mitglieder der Figuren Journal Website können hier Kommentare zu dem vorangegangenen Artikel abgeben. Dazu müssen Sie sich jedoch zuerst mit ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Wenn Sie noch nicht Mitglied auf unserer Website sind, können sie sich auf der Mitglieder-Seite kostenlos registrieren lassen.

    
Mitgliedsname: 
Passwort: 
 
registrieren Passwort vergessen